Augen zu und spring‘ einfach!

spring2

Feiertag! Wunderbaaaaar… Dazu Sonne und so ein hüpfendes Etwas in meinem Bauch! Glück oder sowas…

Blog schreiben macht Spaß! Dinge entdecken, hinterfragen oder sich einfach nur wundern und das alles teilen und sich dann wirklich sehr freuen, wenn man doch nicht der einzige ist, der Dinge so sieht, empfindet und erlebt. Dazu kreativ sein dürfen, Bildchen malen, Fotos schiessen, Texte formulieren. Sich einfach tummeln und ausleben. Die Schwierigkeit liegt darin, alles ehrlich und aus dem innersten heraus zu bringen (kein Problem!) und dabei doch nie zu viel von sich Preis geben zu können/wollen/dürfen. Ist ja das Internet, gefährlicher Raum! ;) Und ich will hier keine Ego-Show abziehen, sondern einfach auf eine für mich wunderbare Art ergründen, mir klar werden und mich erfreuen.

Heute aber doch mal bisschen persönlich – scheiß drauf! Findet’s kitschig oder nicht, mir ist es wurscht!

Erst mal danke, an jeden einzelnen. Wenn Du beim lesen bis hier hin gekommen bist, dann „Danke, Danke, Danke!“ An jeden der nachliest, reinklickt, kommentiert und bei Facebook liked. Das klinkt vielleicht blöd, aber jede einzelne Resonanz macht mich immer richtig happy und wird von mir sehr dankbar zur Kenntnis genommen.

Ich habe ein verrücktes halbes Jahr hinter mir! Sehr anstrengend, absolut an die Substanz gehend. Voller Fragen, Zweifel, Hilflosigkeit. Und aus dem Tal heraus dann voller Sehnsucht nach mehr, Hingabe und Spaß. Am Dinge in Frage stellen, an Wichtiges zu Unwichtigem machen und Unwichtiges zu Wichtigem. Und seinem Bauch wieder treu sein!

Und nun ist die stadt.bude da! Nicht nur der Blog, der ein wunderbarer Einstieg war in die neue Welt, sondern mein kleines Start-up! stadt.bude-Planungen für das große Leben auf kleinem Raum! Seit drei Tagen ist das Baby nun offiziell auf der Welt und ich bin sehr gespannt, wie es sich entwickelt. Und wie das so ist bei frisch gebackenen Müttern, es ist scheiß-egal, wie es andere finden, für einen selbst ist es das tollste auf der ganzen Welt und man platzt fast vor Stolz und Freunde!

Ach ja, meine Überschrift hieß ja ganz anders. Ich verliere mich in meinem emotionalen Wörterbrei. Das wollte ich Euch sagen! Manchmal ist es einfach Zeit, um zu springen. Nicht nachdenken, davon bekommt man nur Angst. Und das ist eigentlich das schlimmste! Nicht das, was alles kömmen könnte. Sondern diese dämliche Angst, die alles unterbindet, was sein könnte! Einfach Augen zu und springen!

Advertisements

2 thoughts on “Augen zu und spring‘ einfach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s